Rückschau

Veranstaltungen im Jahr 2019

Projekte, Feste und Feiern, die uns in diesem Jahr zur Verfügung gestellt wurden.

Gesegnete Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das neue Jahr 2020!!!

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch der Jahreswechsel. Viele Menschen verbinden damit Hoffnungen und Wünsche. Dabei ändert sich nur die Jahreszahl. Sonst ist am Morgen des 1. Januar alles noch so wie am Morgen davor. Oder vielleicht doch nicht? Wir suchen immer engagierte Menschen, die Lust haben, die Homepage mit interessanten Beiträgen, Fotos oder auch Videodokumentationen aus unserem Pfarreileben aktiv mit zu gestalten. Wenn das für das neue Jahr etwas für Sie ist, dann melden Sie sich einfach im Pfarrbüro. Wir vom Redaktionsteam wünschen Ihnen eine gesegnete Advent- und Weihnachtszeit und ein paar ruhige Momente zum Stöbern in unseren aktuellen Beiträgen. Kommen Sie gut ins neue Jahr! Ihr Redaktionsteam der St. Elisabeth Pfarrei Lehnerz mit Dietershan und Bernhards

 

Unter dem Motto "Brot statt Böller"

startete die diesjährige Sternsingeraktion am 31.12.2019 in "St. Anna - Dietershan"

Wir trafen uns um 12:00 Uhr mit ca. 30 Sternsingern im Alter von 8-17 Jahren im Feuerwehrraum um uns erstmal für die gemeinsame Sammelaktion zu stärken.

 

Kinderchristmette mit

Krippenspiel in der St. Elisabeth Kirche in Lehnerz

 

Die Krippen in unseren Kirchen

in Herz-Jesu Bernhards

in St. Anna-Dietershan

in St. Elisabeth Lehnerz

 

Licht von Betlehem in Lehnerz angekommen...

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes aus Betlehem wird – seit über 25 Jahren – an die Weihnachtsbotschaft „Friede auf Erden“ und den Auftrag, den Frieden zu verwirklichen, erinnert. Frieden zu schaffen, ist gar nicht so einfach! Sei es im engsten Freundeskreis, in der Schule, auf der Arbeit oder auch nur mit sich selbst. Frieden zwischen verfeindeten Menschen und Nationen zu schaffen, ist noch komplizierter. Die Herausforderung besteht darin, durchgehend daran zu arbeiten und trotz aller Hindernisse das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Zusammen mit anderen Menschen ist es oft einfacher, einen langen und schwierigen Weg zu bewältigen. Deswegen ermutigen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder „alle Menschen guten Willens“, sich gemeinsam und guten Mutes auf diesen Weg zu machen.

 

Vorbereitungen für die Sternsingeraussendung

In einem Vortreffen besprachen die Kinder und Jugendlichen den Ablauf der Sternsingeraktion 2019/2020. Alles stand schon im Pfarrzentrum für die einzelnen Gruppen vorbereitet da. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer/innen für ihren tollen Einsatz!

 

Vorbereitungen für das Weihnachtsfest

Am Samstag vor dem 4. Advent trafen im Anschluss an die Frühmesse sich ein Teil unserer aktiven Pfarreimitglieder in der St. Elisabeth Kirche in Lehnerz, um den bereits aufgestellten Weihnachtsbaum festlich zu schmücken. Die Kulissen der Weihnachtskrippe wurden tatkräftig aufgebaut und die Krippenlandschaft entstand. Während dem Fertigstellen des Baumes und dem Aufbau der traditionellen Weihnachtskrippe, nutzten alle Anwesenden die Gelegenheit, um sich bei einem Gemeindefrühstück gemeinsam zu stärken. Wir bedanken uns bei allen tatkräftigen Händen für die tolle Unterstützung!!!


 

Wir brauchen Ihre Unterstützung!!!

Neue Steuerung für die Kirchenheizung Bernhards: Die Beheizung einer Kirche wird gesteuert über Raumthermostate, die automatisiert 1 Grad/Std. die Raumtemperatur schadstoffarm für die Gottesdienste aufheizen lassen. Diese elektronische Steuerung muss ersetzt werden, da die alte irreparabel. Für dieses Projekt von € 7.400,- bitten wir um Spenden auf das Konto der Kath. KiGem. Bernhards: DE85 5306 2350 0003 2208 50 !  Herzlichen Dank ! 

 

Rückschau Familiengottesdienst in Herz-Jesu in Bernhards

Zu unseren Familiengottesdiensten sind alle Gemeindemitglieder, aber insbesondere unsere Familien eingeladen. Die Kinder und Jugendlichen aus Herz-Jesu-Bernhards planen und gestalten, in Begleitung engagierter Gemeindemitglieder, den Gottesdienst in Eigenverantwortung. Dafür ein herzliches Dankeschön! 


Es ist immer eine Eucharistiefeier mit einem besonderen Thema, was gerade für Familien mit Kindern ab dem Kindergarten- und Grundschulalter gestaltet ist. Die Gottesdienstfeier wird begleitet von Kurzgeschichten, darstellendem Spiel, Bewegungen, Gesang, Action und Spaß. Dafür sorgt auch die Songgruppe Lehnerz mit ihrem zeitgerechten und peppigen Liedgut– wir beten gemeinsam als Pfarrgemeinde in kindgerechter Sprache und mit biblischen Geschichten. 

 

St. Marinsfeier von dem Kindergarten Pusteblume - Lehnerz

Jedes Jahr finden rund um den Martinstag am 11. November überall Martinsumzüge statt. Vor allem die Kinder laufen mit wunderschönen selbstgebastelten Laternen durch die Straßen und singen Martinslieder.

So auch in unserer Pfarrei St. Elisabeth Fulda-Lehnerz. Die Kinder der Kindertagesstätte studierten anlässlich dieses Festes ein Martinsspiel zur Erinnerung an den Heiligen Martin ein und führten dieses in der St. Elisabethkirche auf.

Wer war eigentlich dieser heilige Martin? Eigentlich hieß er Martin von Tours . Geboren wurde er 316 oder 317 in Savaria, dass damals zum römischen Reich gehörte und heute zu Ungarn. Sein Vater war ein römischer Offizier und deswegen musste auch Martin gegen seinen Willen zum Militär. Schon mit 15 Jahren wurde er als Leibwache bei Kaiser Konstantin eingestellt. 


„ Die gute Tat“ 


Während seiner Zeit als Soldat trug sich eine bekannte Geschichte zu, die wir heute im Lied "Sankt Martin" besingen. Der 17-Jährige war im Norden des heutigen Frankreichs stationiert. An einem eiskalten Tag im Winter ritt er gerade zum Stadttor hinaus, als er einen armen Mann traf, der keine Kleider anhatte. Der Bettler sprach ihn an und bat um Hilfe. Martin hatte außer seinen Waffen und seinem Mantel nichts bei sich, was er ihm hätte geben können. So nahm er kurzerhand sein Schwert und teilte den Mantel in der Mitte durch. Die eine Hälfte gab er dem Bettler, die andere legte er sich um die Schultern. In der folgenden Nacht hatte Martin einen Traum: Er sah Jesus, bekleidet mit dem halben Mantel, den er dem Bettler gegeben hatte. Für diese gute Tat wird Martin heute noch verehrt und soll ein Vorbild dafür sein, seinen Nächsten zu lieben wie sich selbst.


 

 

Rückschau Familiengottesdienst mit Gemeindefrühstück und Adventsbasar der Messdiener

" Alle Jahre wieder findet unser Gemeindefrühstück und Adventsbasar der Messdiener kurz vor dem ersten Advent in unserer Gemeinde statt. Es wurde wieder viel gebastelt und gebacken, so dass wieder viele schöne Dinge zum Verkauf angeboten werden konnten. Bei Kaffee, Marmelade, Wurst und Käse wurde dann herzhaft gefrühstückt, nachdem wir zuerst den Christkönig Sonntag mit einem Familiengottesdienst feierten. Dieser wurde auch mit den kommenden Kommunionkinder gestaltet , die Songgruppe Lehnerz hat uns wieder bei den Liedern tatkräftig unterstützt. Vielen  Dank für die diesjährige Unterstützung. Ebenfalls wollen wir uns bei den Bastelfrauen und allen Helfern die zum guten Gelingen beigetragen haben herzlichst bedanken und wünschen allen schonmal eine besinnliche Weihnachtszeit. "


 

 

Rückschau Familiengottesdienst mit Gemeindefrühstück und Adventsbasar der Messdiener

" Alle Jahre wieder findet unser Gemeindefrühstück und Adventsbasar der Messdiener kurz vor dem ersten Advent in unserer Gemeinde statt. Es wurde wieder viel gebastelt und gebacken, so dass wieder viele schöne Dinge zum Verkauf angeboten werden konnten. Bei Kaffee, Marmelade, Wurst und Käse wurde dann herzhaft gefrühstückt, nachdem wir zuerst den Christkönig Sonntag mit einem Familiengottesdienst feierten. Dieser wurde auch mit den kommenden Kommunionkinder gestaltet , die Songgruppe Lehnerz hat uns wieder bei den Liedern tatkräftig unterstützt. Vielen  Dank für die diesjährige Unterstützung. Ebenfalls wollen wir uns bei den Bastelfrauen und allen Helfern die zum guten Gelingen beigetragen haben herzlichst bedanken und wünschen allen schonmal eine besinnliche Weihnachtszeit. "


 

 

Wir gratulieren allen neuen PGR-Mitgliedern zur gewonnen Wahl!

... im Link erfahren Sie die Aufstellung für die neue Wahlperiode ...


Die Mitglieder bilden einen Vorstand und wählen aus ihren Reihen einen Sprecher. Die Aufgaben des Pfarrgemeinderates bestehen vor allem den Pfarrer in seinem Amt zu unterstützen, sowie die Fragen innerhalb der Pfarrgemeinde mit ihm zu beraten und zu beschließen.

Aufgaben des Pfarrgemeinderates: 

  • das Bewusstsein für die Mitverantwortung in der Gemeinde wecken und die Mitarbeit aktivieren,
  • Anregungen und Vorschläge für die Gestaltung der Gottesdienste und eine lebendige Teilnahme der ganzen Gemeinde an liturgischen Feiern einbringen, sowie den diakonischen Dienst im caritativen und sozialen Bereich fördern.
  • Besondere Lebenssituationen der verschieden Gruppen in der Gemeinde wahrnehmen und Möglichkeiten seelsorglicher Hilfe suchen.
  • Ökumenenische Zusammenarbeit fördern und Kontakt zu denen suchen, die dem Gemeindeleben fernstehen.

Weitere Informationen zu den Aufgaben  finden Sie auf der Homepage des Bistum Fuldas


Wir laden Sie alle herzlich zur ersten Sitzung ein: 


Konstituierende öffentliche Sitzung am Mittwoch, 4.12., um 19.15 Uhr im PfaZ – mit Bildung eines neuen PGRVorstands und Ausblick auf das Jahr 2020 !
 

Erntedankaltar in Herz-Jesu Bernhards

Fleißige Helfer/innen aus der Herz-Jesu-Pfarrei haben auch dieses Jahr den Erntedankaltar so liebevoll gestaltet. Damit danken wir Gott für alles, was er uns im letzten Jahr geschenkt hat.
 

Rückschau

Basar RUND UMS KIND - Rückschau
 

 

Jugendgottesdienst mit der SongGruppe Lehnerz Sonntag, 14.09.2019 – 18.15 Uhr Thema: Beten ist kein Wunschkonzert, sondern ein Geschenk von Gott- Liebe

Gott, mir gehen so viele Gedanken durch den Kopf: Als Kind war es so einfach zu glauben: ich habe dir alles zugetraut und Wunder waren selbstverständlich. Das fällt mir heute schwerer. Wenn ich das Leid in der Welt anschaue, dann frage ich mich, wo du bist und wieso du das alles zulässt?! Wieso änderst du die Welt nicht einfach?! Warum hungern Kinder, warum sterben Menschen an Krankheiten, warum lassen sich Eltern scheiden? Wieso herrscht immer noch Krieg? Wieso passieren Naturkatastrophen? Wieso spüre ich nicht immer, dass du bei mir bist?! Wieso habe ich jetzt Zweifel an dir?! Eigentlich wünsche ich mir, dass ich einfach wieder an dich glauben und mit dir im Gebet sprechen kann! Wenn du da bist und mich hörst im Gebet, dann lass mich doch wieder glauben und dir vertrauen – auch wenn so Vieles gegen dich und das Beten spricht… Amen
 

 

Rückschau

Die Pfarrei - Wallfahrt zum Alsberg im MKK am Tag der Deutschen Einheit– 3. Oktober


Es ging mit der Pilgerwallfahrt - Busreise zur Wallfahrtskirche zum Heiligen Kreuz auf dem südlich von Salmünster gelegen Spessartrücken über dem Kinzigtal los.


Die Abfahrt war um 13.50 Uhr in Dietershan, 14.00 Uhr in Lehnerz , jeweils ab der Kirche; um 15.30 Uhr Pilgermesse, Abendjause in der „Hessenstubb“ in Seidenroth. 


Fotos und Eindrücke der Pilgermesse sehen Sie unter dem Link weiterlesen.


Das Dietershaner Chörchen sucht Sangesfreudige !!

Der Kirchenchor Sankt Anna unter Leitung von Winfried Budenz, Fon: 0661-64159, probt nicht jeden Donnerstag im Bürgerhaus in Dietershan und nennt sich wegen der überschaubaren Zahl: „Das Chörchen“. Zu Advent, Weihnachten oder Ostern sowie bei Festen gibt es sporadisch Auftritte. Wer mal reinschnuppern will: Nach den Herbstferien am Donnerstag, 17. Oktober, 19.00 Uhr! Informationen auch bei Harald Hochgreef, Fon: 605.255 .


 

Pfarrfest in Bernhards 2019

Am 17.08. fand unser diesjähriges Pfarrfest in unserer Filialgemeinde in Bernhards statt. Nach dem Gottesdienst der von den Kindergartenkindern und der Songgruppe gestaltet wurde, ging es auf den Bernhardser Festplatz am Bürgerhaus. Dort wurde dann unter den neuen Sonnen- bzw. Regenschirmen das Pfarrfest gefeiert. 

Lieber Herr Uffelmann!

„Wenn Menschen auseinander gehen, so sagen sie: Auf Wiedersehen!“ 

(Ernst von Feuchtersleben (1806-49), östr. Schriftsteller) 


Wir als Pfarreiteam möchten es nicht versäumen, uns bei Ihnen für Ihre Arbeit als Gemeindereferent u.a. auf diesem Wege nach sieben Jahren zu bedanken und "auf Wiedersehen" sowie ein "herzliches Dankeschön" zu sagen. 


Sie werden uns mit Ihrer herzlichen und freundlichen Art fehlen. Sowohl privat als auch beruflich wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute sowie Gottes reichen Segen auf Ihrem weiteren Lebensweg. Ihr Pfarreiteam



Liebe Gemeinde!

Vor sieben Jahren wurde ich neben meinem Schwerpunkt in Petersberg als Gemeindereferent mit einigen Wochenstunden für die Pfarrei in Lehnerz tätig: Kommunion- und Firmvorbereitung, Aktionen mit Messdienern, Andachten, Elternabende, PGR-Sitzungen, Hauskommunionen und andere Aufgaben. 


In dieser Zeit habe ich viele Gemeindemitglieder kennenlernen dürfen. Im letzten Jahr hat sich für Petersberg und ZiehersNord leider eine zu bedauernde Situation für Seelsorge und Gottesdienst ergeben, so dass mein Dienst für Lehnerz mit dem 30. Juni endete und ich zusätzlich für Sankt Paulus zuständig sein werde. 


Für die Zeit in ihrer Kirchengemeinde möchte ich mich herzlich bedanken! Sicher sehen wir uns hier und da?! 

Ihrem Pfarrer und Ihnen als Gemeinde für die Zukunft Gottes Segen! Ihr Wolfgang Uffelmann


 

Ikonostase in Dietershan – Stiftung Edgar Müller

Der in Dietershan lebende und über die Region hinaus bekannte Maler von Ikonen stiftet den Großteil seiner ostkirchlichen Sakralkunst und damit sein Lebenswerk der örtlichen Sankt Anna-Gemeinde. Auf einem in sog. Ochsenrot gehaltenen Hintergrund aus gemasertem Holz sollen in drei Reihen 42 Ikonen an der Stirnwand im linken Querhaus der Dietershaner Kirche unterhalb des Fensters und Gesimses präsentiert werden. In einer biblischen Thematisierung und Zuordnung nach zueinander gehörigen Heiligenmotiven werden so diese auf goldenem Hintergrund gemalten Illustrationen als Gesamtwerk der Öffentlichkeit zugeführt. Im Sinn der orientalischen Ikonostase, die Altar und Volkskirche in der östlichen Christenheit trennt, ruft die Reihung von Christus- und Heiligenbildern die Betrachter zu Gebet und Verehrung auf, oft verbunden mit einem Kerzenlicht. Die vorhandenen Großplastiken der Madonna und AnnaSelbdritt werden in Zukunft in der Galerie des Mittelschiffs angebracht sein; das dortige alte Herrlein’sche Altarbild sowie das Missionskreuz wandern jeweils um die Ecke auf die Rückseiten der Querschiffe. Für dieses über Dietershan hinaus bedeutsame Projekt sind Spenden herzlich erbeten – auf die Kirchenkasse Dietershan, IBAN: DE26 530 501 8000 1500 5155 ! – „Vergelt’s Gott!“ für diese kulturelle Aufmerksamkeit!! 

 

Busfahrt der Ministranten – Tagestour in den Herbstferien

Donnerstag , 10 .10.2019

 

Wissen & Kunst: Welterbe per Jungendstil

Die Katholische Frauengemeinschaft Lehnerz lädt ein zu einer Tagesfahrt nach Darmstadt mit seiner Mathildenhöhe. 

Dienstag 03. September 2019 

Abfahrt um 09.00 Uhr ab Kirchplatz in Lehnerz (Fahrtzeit: ungefähr 2h)


 

Tagesausflug

Fliegerstaffel & Hohenburg!

Rückschau des Erstkommunionausfluges am Freitag, den 21. Juni 2019

Eingeladen waren alle Kinder anlässlich des Abschlusses des Erstkommunionkurses 2018/2019.   Dieser Busausflug fand am Freitag nach Fronleichnam statt. Da es in diesem Jahr nur 12 Erstkommunionkinder waren, gab es im Bus eine Menge Platz für Eltern und Geschwisterkinder. Gestartet wurde die Busreise um 10.00 Uhr. 

 

Ein Familiengottesdienst voller musikalischer Besonderheiten, kurz vor den Sommerferien

In regelmäßigen Abständen finden in unserer St. Anna-Kirche in Dietershan sehr schön gestaltete Familiengottesdienste statt. Musikalisch ist es immer ein Hochgenuss, da uns die SongGruppe Lehnerz jedes Mal überrascht, indem sie mit Instrumenten und gezielt ausgesuchtem Liedgut den ganzen Gottesdienst auch thematisch untermalt und für eine super Stimmung sorgt. Die vorgelesenen und vogetragenen Texte unserer Kinder- und Jugendlichen sind speziell für Familien vorbereitet. Die intensive Mitarbeit macht den Kindern/Jugendlichen großen Spaß und fördert ihr Verständnis für religiöse Themen. Gerne übernehmen sie Aufgaben, die in jeden anderen Gottesdienst auch gehören: sie tragen Gebete vor, sprechen Fürbitten oder inszenieren ein darstellendes Spiel .

 

Wenn Sie es noch nicht erlebt haben, besuchen Sie uns im regelmäßig stattfindenden Familiengottesdienst in der St. Anna-Kirche in Dietershan. Die Termine hierfür entnehmen Sie dem Terminplaner unserer Pfarrei St. Elisabeth.  Sie sind uns herzlich Willkommen!



 

Seniorentanzkreis schließt!!!

1989 wurde der Tanzkreis von Prof. Werner Ciba gegründet und dann von seiner Frau Ingeborg weitergeführt. Eine Nachfolge in der Leitung nahm das Ehepaar Tabeling wahr. Bei Pfarrfesten und anderen Veranstaltungen konnten Aufführungen ein breites Publikum erreichen und erfreuen. Nach 30 Jahren ist der Kreis der TanzInteressierten so zurückgegangen, so dass thematisches Tanzen nicht mehr praktizierbar ist. So findet die langjährige Tradition gemeinschaftlichen Tanzens zum 30.06.2019 leider ein Ende. Wir danken der Pfarrei Sankt Elisabeth, dass wir stets im Pfarrzentrum unseren Tanzsport ausüben konnten.

 

Fronleichnam 2019

in St. Elisabeth Lehnerz. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre tolle Unterstützung. 

 

Messdienerausflug 2019

"Am 08. Juni 2019 ging es mit den Messdienern aus Dietershan zur Wasserkuppe in den Kletterwald. Wir starteten bereits um 9:00 Uhr und erhielten auf der Wasserkuppe angekommen unsere Einweisung durch die Kletterguides. 

 

Bonifatius-Wallfahrt

In diesem Jahr haben sich die Wallfahrer aus Marbach und Bernhards an der B27 Abzweig Dietershan mit der Fussgruppe aus Dietershan zum ersten mal angeschlossen und eine Wallfahrt gebildet. Ebenso schlossen sich die Kapellen aus Marbach und Dietershan dort zusammen. Bei wunderschönem Wallwetter konnten wir die Bonifatiuswallfahrt machen und im Anschluss den Festgottesdienst mitfeiern. 

 

Christi Himmfelfahrt

In St. Anna- Dietershan fand bei strahlendem Sonnenschein die diesjährige Himmfelfahrtsprozession statt.



 

Familiengottesdienst

anlässlich des Muttertages 2019 in der Herz-Jesu-Kirche in Fulda-Bernhards

 

Die kfd-Lehnerz

feierte mit allen Interessierten die Maiandacht an der Grotte in Eichenzell

 

Erstkommunion 2019

Die Kinder und Familien der Erstkommunion 2019 bedanken sich ganz herzlich für alle guten Wünsche und Geschenke. 

 

Blick auf das leere Grab verbindet Menschen

Bischof Dr. Michael Gerber predigte Ostersonntag im Hohen Dom zu Fulda


Fulda (bpf). Am Morgen der Auferstehung Jesu Christi kamen Maria Magdalena und andere Frauen, dann auch die Jünger Petrus und Johannes zum leeren Grab. „Das ist eine erste zarte österliche Erfahrung: Menschen, die in ihrem Leben zutiefst irritiert und verunsichert sind, deren Weg so manchen Abgrund erlebt hat, erfahren sich als ausgerichtet auf etwas Gemeinsames: Mit dem Blick auf das leere Grab wächst die Verbindung untereinander.“ Das hob der Fuldaer Bischof Dr. Michael Gerber in einem feierlichen Pontifikalamt am Ostersonntag im Fuldaer Dom hervor.                                                                                      

 

Osternacht mit Osterfeuer

An Ostern vollendet sich der im Weihnachtsfest angekündigte Heilsplan Gottes. Jesus Christus, der zu uns kam als das „Licht der Welt“ (Johannes 8,12), wird an Ostern zum Licht der Hoffnung. Die Lichtsymbolik spielt an Ostern eine ähnlich große Rolle wie an Weihnachten. Die Osternachtfeier, die je nach dem am Abend vor Ostersonntag oder am frühen Ostermorgen stattfindet, beginnt in der Regel außerhalb der Kirche an einem Feuer, dem sogenannten Osterfeuer. Daran wird die Osterkerze, Symbol für den auferstandenen Christus, angezündet und mit den Worten „Lumen Christi“ (lateinisch für: Licht Christi) brennend in die noch dunkle Kirche getragen. Die Flamme der Osterkerze wird an die Gläubigen weitergereicht, so dass der Kirchenraum immer mehr vom Licht, dem Symbol der Auferstehung, erhellt wird.

 

Klapperkids 2019

Kirchengemeinde St. Anna in Fulda-Dietershan


Das "Karfreistagsklappern" ist in der St. Elisabeth Pfarrei in Fulda-Lehnerz ein lebendiger Brauch, den die Kinder der Ortsteile Lehnerz, Bernhards und Dietershan kultivieren.

Traditionell schweigen in den katholisch geprägten Dörfern der Pfarrei St. Elisabeth von Karfreitag bis zur Auferstehungsfeier am Ostersonntag die Kirchenglocken. Keineswegs ruhig geht es aber in den drei Pfarrgemeinden zu. Im Gegenteil: Ausgestattet mit Klappern und Ratschen ziehen die Kinder der Dörfer mehrmals am Tag von Haus zu Haus, um ordentlich Lärm zu machen. Das "Karfreitagsklappern" geht auf einen von alters her überlieferten Brauch zurück. 


Wir bedanken uns ganz herzliche bei allen engagierten Kindern/Jugendlichen sowie den Organisatoren/innen und Begleitpersonen wie auch für die Verpflegung an dem Tag mit leckerem Essen und erfrischenden Getränken.


Klapperkids 2019

Kirchengemeinde Herz-Jesu in Bernhards


Das "Karfreistagsklappern" ist in der St. Elisabeth Pfarrei in Fulda-Lehnerz ein lebendiger Brauch, den die Kinder der Ortsteile Lehnerz, Bernhards und Dietershan kultivieren.

Traditionell schweigen in den katholisch geprägten Dörfern der Pfarrei St. Elisabeth von Karfreitag bis zur Auferstehungsfeier am Ostersonntag die Kirchenglocken. Keineswegs ruhig geht es aber in den drei Pfarrgemeinden zu. Im Gegenteil: Ausgestattet mit Klappern und Ratschen ziehen die Kinder der Dörfer mehrmals am Tag von Haus zu Haus, um ordentlich Lärm zu machen. Das "Karfreitagsklappern" geht auf einen von alters her überlieferten Brauch zurück. 


Wir bedanken uns ganz herzliche bei allen engagierten Kindern/Jugendlichen sowie den Organisatoren/innen und Begleitpersonen wie auch für die Verpflegung an dem Tag mit lecker gegrillten Würstchen und erfrischenden Getränken.


 

Palmsonntagsgottesdienst in der St. Elisabeth- Kirche

Heute, am Palmsonntag, denken wir an Jesu Einzug in Jerusalem. Die Menschen jubeln Jesus zu . Sie schauten zu ihm auf, zu ihm, von dem sie Freiheit und Frieden erhofften. H ohe Erwartungen ruhten auf Jesus. Die Juden sahen in ihm den König, der sie von der römische n Besatzung befreien würde, der die politische Situation ve rändere und die Römer verjagen würde, wenn er sein Königreich aufbaut. Und jetzt zog er in Jerusalem ein. Die Menschen feierten ihn und spürten, da ss etwas passieren wird. Sie forderten Jesus geradezu auf, sich endlich als diesen König zu zeigen, den sie sich erhofften. Aber was für ein König ist Jesus, für die Menschen damals und auch für uns heute? 

 

Kinderkreuzweg in Herz-Jesu

Entstanden ist der Kreuzweg ursprünglich als Jerusalem-Pilgerweg vor Ort: In frühen Zeiten konnte nicht jeder, der wollte, einfach nach Jerusalem reisen, um die Wirkungsstätten von Jesus aufzusuchen und sich ihm dort nahe zu fühlen. So entstand die Idee, einfach im Kopf den letzten Weg mit Jesus mitzugehen. Dieser Weg wurde so gestaltet, dass er möglichst viel an Jesus erinnerte.


 

Kreuzwegandacht in der St. Elisabeth Kirche in Lehnerz

Seit der Zeit um 1600 wurden Kreuzwege mit 14 bebilderten Stationen errichtet. Sie zeigten den Weg Jesu von der Verurteilung durch Pontius Pilatus bis zur Kreuzigung und Grablegung. Als 15. Station diente die jeweilige Kirche als Abbild der Grabeskirche von Jerusalem. Diese Form geht auf den Franziskaner Leonhard von Porto Maurizio († 1751) zurück.


 

Segnung der Osterkerze

Unsere Kindergartenkinder der  kath. KiTa Pusteblume in Fulda-Lehnerz ließen ihre selbst gestalteten Osterkerzen in der St. Elisabeth-Kirche segnen. Ein sehr schöner und traditioneller Brauch der kindgerecht und mit viel Liebe von den Erzieherinnen gemeinsam mit Herrn Pfarrer Msgr. Dr. Günter Etzel vorbereitet und umgesetzt wurde.

 

Messdienerausflug 2019

"Dicker Turm" in Künzell . Wir hatten für 2 Stunden 3 Bahnen gemietet und waren fast komplett mit 22 Messdienern angetreten um unser Können unter Beweis zu stellen. Zu Anfang haben wir zum Eingewöhnen auf allen Bahnen ein normales Spiel gemacht. Der ein oder andere Strike war auch darunter (also alle 10 im ersten Wurf). Danach konnten wir noch verschiedene Spielvariationen ausprobieren. Bei Gummibärchen und Cola verflog die Zeit wie im Fluge und war eine tolle Abwechslung. Vielen Dank möchte wir Messdienern den Müttern und Vätern sagen die uns hinbrachten und wieder abholten.

 

Jugendgottesdienst St. Anna-Dietershan

„ Jugend macht was draus!“. Die Projektpartner in El Salvador unterstützen junge Menschen, für sich selbst einen Weg zu finden. Sie können so an der eigenen Zukunft und der Zukunft der Gemeinschaft arbeiten, um aus eigener Kraft einen Weg aus der Welt voller Gewalt und Kriminalität zu finden. So sagt Tatiana, die in einer Jugendgruppe engagiert ist: „Wir zeigen durch unser Engagement, dass wir Jugendliche nicht mit Gewalt gleichzusetzen sind, dass wir nicht automatisch gewalttätig sind.“



 

kfd-Lehnerz lud ein...

 Fr., 01.03., 18.00 Uhr in der Sankt-Paulus-Kirche in Ziehers-Nord: Ökumenischer Gottesdienst zum „Weltgebetstag der Frauen“; anschl. Begegnungim Pfarrheim.


 

Tauferneurungsgottesdienst im Januar

mitgestaltet von der Songgruppe Lehnerz

 

Erneuerung der Taufe für die Jahrgänge 01.07.2014 - 30.06.2016

„Es sind Jahre ins Land gegangen, dass Ihr Kind in unsereren Kirchen oder anderorts getauft wurde. Mit diesem Sakrament wurde Ihr Kind ein Kind Gottes!“


Am heutigen 09.01.2019 besuchten die Vorschulkinder der KiTa Pusteblume um 10.00 Uhr unsere St. Elisabeth-Kirche in Lehnerz und frischten ihr Wissen zum Thema Taufe gemeinsam mit ihrer KiTa-Leitung Frau Gorsemann und einer weiteren Kollegin auf. Herr Pfarrer Msgr. Dr. Günter Etzel zeigte ihnen an anschaulichen Beispielen was wir am Fest der "Taufe des Herrn" am Sonntag feiern. 


 

" Unter dem Motto "Brot statt Böller"

startete die diesjährige Sternsingeraktion am 31.12.2018.

Wir trafen uns um 12:00 Uhr mit ca. 40 Sternsingern im Alter von 8-17 Jahren im Feuerwehrraum um uns erstmal bei Pizza für die gemeinsame Sammelaktion zu stärken.

 

" Unter dem Motto "Brot statt Böller"

startete die diesjährige Sternsingeraktion am 31.12.2018, auch in Herz-Jesu-Bernhards

 

Kinderchristmette mit

Krippenspiel in der St. Elisabeth Kirche in Lehnerz

 

Segnungsfeier für Ehepaare

mit Ehe-Erneuerung und Eucharistie.

 

Sternsinger-Aktion 20-C+M+B-19

Die Sternsinger-Aktion 20-C+M+B-19 mit Neujahrssegen & Straßensammlung „Brot statt Böller“ findet wieder am Nachmittag von Silvester statt, also diesmal Montag – 31. Dezember – in Lehnerz ab 12.00 Uhr, in Bernhards und Dietershan ab 12.30 Uhr! Unsere Kinder und Jugendlichen freuen sich über freundliche Aufnahme, Spenden und auch etwas Wärmendes bei kaltem Wetter. Danke!! – Heuer ist Schwerpunktthema: Peru !



Reporter Willi Weitzel war für die Sternsinger in Lima, der Hauptstadt Perus. Dort hat er Kinder getroffen, die mit einer Behinderung leben. Ángeles, Eddú und Carlos Andrés  haben ihm gezeigt, wie ihr Alltag aussieht – und was es für sie bedeutet, zu spielen, zu lernen und Freundschaften zu schließen. Im Sternsinger-Projekt Yancana Huasy hat Willi beeindruckende Menschen kennengelernt. Sie setzen sich jeden Tag dafür ein, dass Kinder mit einer Behinderung angemessen gefördert werden und am Leben der Gesellschaft teilhaben. Davon berichtet der Film anschaulich und kindgerecht.

 

 

Sa., 27.07.2019., kfd-Fahrt nach Bad Hersfeld und Besuch der Festspiele mit „Funny Girl“.

Musical von Jule Styne (Musik), Isobel Lennart (Buch) und Bob Merrill (Texte)
in der Übersetzung von Heidi Zerning
Inszenierung Stefan Huber
Musikalische Leitung Christoph Wohlleben




Pfarrgemeinde St. Elisabeth Lehnerz

mit Dietershan und Bernhards


Steinauer Str. 4

36039 Fulda

 




Tel.: 0661-65270

Fax: 0661-69777

 
 


© Katholische Kirche Fulda Lehnerz

 

Pfarrgemeinde St. Elisabeth Lehnerz

mit Dietershan und Bernhards 


Steinauer Str. 4

36039 Fulda




Tel.: 0661-65270

Fax: 0661-69777



© Katholische Kirche Fulda Lehnerz