Kinder- und Familiengottesdienst

Kinder- und Familiengottesdienst

mit Gemeindefrühstück und Adventsbasar


Geschichte:


Vom König und seinen drei Söhnen
Einst gab es ein Königreich, in dem wurde seit Jahrhunderten ein goldener Ring von
Herrscher zu Herrscher weitergegeben. Diesem Ring wurde große Zauberkraft
zugesprochen. Den Menschen in diesem Land ging es gut, sie lebten in Freude und ohne
Sorgen. Die Wirkkraft des Ringes aber bestand darin, die Könige an die Sorge für die
Menschen des Reiches zu erinnern.
Nun ergab es sich, dass durch die weise und umsichtige Regierung eines alten Königs das
Reich zu besonders großem Ansehen gekommen war. Er hatte den Menschen im Lande
Frieden, Sicherheit und Freude verschafft. Der König hatte drei Söhne, die er – jeden
auf seine Weise – sehr liebte. Als er ans Sterben kam, ließ er seine drei Söhne zu sich
rufen. »Liebe Söhne«, sprach er, »meine Zeit ist gekommen und ich muss sterben. Ihr
wisst, dass mir die Sorge um die Menschen in meinem Reich immer wichtig war. Auch der
zukünftige König soll sich dieser Sorge verpflichtet wissen. Nun sehe ich euch, meine
drei Söhne, vor mir stehen. Lange Nächte habe ich überlegt und gegrübelt, wem von euch
Dreien ich den Herrschafts-Ring übergeben soll. Nun hört meine Ent-scheidung:
Ein jeder von euch verfügt über Talente, die unserem Volke zugute kommen können. Du,
mein erster Sohn, liebst die Menschen und erkennst, was sie bewegt und wessen sie
bedürfen. Du, mein zweiter Sohn, kannst gut organisieren und die anstehenden Aufgaben
gerecht verteilen. Und du, mein dritter Sohn, hast Ideen und Visionen, mit denen du den
Menschen Hoffnung schenken kannst. Noch viele andere Talente besitzt ihr. Wem nun
also sollte ich den Ring übergeben, damit er die Herrschaft für mein Volk ausübt?
Seht«, sprach er und hob eine kleine wertvolle Schachtel in die Höhe, »hier ist der
Herrscherring!« Langsam und bedächtig öffnete er die Schachtel und entnahm ihr den
Ring. »Ich habe den Ring zu einem Goldschmied gebracht. Dieser hat den Ring neu
geschmiedet.« Der König hielt den Ring in die Höhe. Da sahen die drei Königssöhne, dass
der Ring nun aus drei einzelnen Ringen bestand, die mit einem feinen goldenen Faden
zusammengehalten wurden. Der König öffnete den goldenen Faden und reichte einem
jeden seiner Söhne einen feinen goldenen Ring. »Ein jeder von Euch soll mit seinen
Fähigkeiten dazu beitragen, für die Menschen zu sorgen und das Reich zu regieren. Die
Kraft des Ringes aber wirkt da, wo ihr in Liebe eure Fähigkeiten zusammenführt.« Er
hielt den goldenen Faden hoch, der die Ringe miteinander verbunden hatte. »Da, wo
jeder seinen Teil wirkt – einig miteinander, wird die Kraft des Ringes bei euch sein.« Die
drei Königssöhne empfingen voll Verwunderung die Ringe aus der Hand ihres Vaters.
Gleichzeitig aber erkannten sie die weise Entscheidung, die der alte König getroffen
hatte. Sie beugten sich zu ihm, küssten und dankten ihm. Als nun nach einiger Zeit der
König starb, da kamen die drei Söhne zueinander. Gemeinsam fügten sie sich dem
Wunsche des Vaters und führten miteinander und in Frieden die Geschicke ihres Volkes.
Dem Volke aber erging es weiterhin so wohl und gut, wie der alte König es sich erhofft
hatte.
(Quelle: Nach einem alten deutschen Märchen)


Außerdem wurde ein Bild mit Ring (das Give Away) nach dem Gottesdienst an die Pfarreimitglieder ausgeteilt.

UNSER KIRCHENJAHR

Eine Jahresübersicht feststehender Termine der Pfarrei finden Sie hier. Viel Freude beim Stöbern. Wir freuen uns auf viele schöne Begegnungen und gemeinsame Momente.

 

© Katholische Kirche Fulda Lehnerz