Meditativer Impuls

Frischer Wind unter den Segeln! –

wissen nicht nur die Skipper von Segel-Yachten zu schätzen. Die Windstille bedeutete zu Zeiten der noch nicht motorisierten Schifffahrt der Matrosen Tod.


Im übertragenen Sinn ist auch für das geistige und geistliche Leben die fehlende Brise gefährlich, die alles ausbremst. Schon am Anfang der Bibel ist der Wind das intensive Sinnbild für die Schöpfung der Welt: „Gottes Geist – im Hebräischen: ‚Ruach‘ – schwebte über den Wassern“ (Gen 1,2); richtig übersetzt müsste hier stehen: „Gottes Sturm fegte!“ Wenn wir in der Theologie von Gott sprechen, dann sind Wind und Atem der Erfahrungshorizont göttlicher Existenz, wie weiland bei Elias: Gott war nicht erkennbar im Sturm; „in einem leichten Windsäuseln ging Er vorüber!“ (1 Kön 19,11)


Dieses Anhauchen und Angepustet werden schafft die In-Spiration, die Gottes Geist bewirkt, der Spiritus Sanctus als dritte göttliche Person. Diese spirituelle Dimension von menschlichem Leben ist leider in einer materialistisch geprägten Gesellschaft oftmals verschüttet; zu Unrecht wundern wir uns über die Idee- und Phantasielosigkeit, die uns in den unterschiedlichen Bereichen von Kultur, Kirche, Politik und Wirtschaft bewegungslos macht sowie inspirierende und motivierende Kräfte und Energien abwürgt. Da braucht es frischen Wind unter die Segel! Es sind Mut und Risikofreude notwendig, sich wieder auf einen Kurs zu bewegen, der keine Angst vor den Böen auch eines Gegenwinds kennt, und Ruder und Segel so zu stellen und zu trimmen, dass wir wieder Fahrt aufnehmen.                 et

Unser Kirchenjahr

Eine Jahresübersicht feststehender Termine der Pfarrei finden Sie hier. Viel Freude beim Stöbern. Wir freuen uns auf viele schöne Begegnungen und gemeinsame Momente.

 

© Katholische Kirche Fulda Lehnerz