Auszug aus der aktuellen Gottesdienstordnung 2019

Gottes Geist ?!!

Neben den Bildern des schöpferischen Windes bis Sturmes im Buch Genesis – des „Ruách“ – oder der pfingstlichen Feuerflammen in der Apostelgeschichte mit ihrer Wärme und Leuchtkraft ist auf dem Hintergrund der griechischen Gedankenwelt der Atem das nachhaltige Symbol für den Geist Gottes sowie für den Geist des Menschen. Dieses alles Vakuum füllende Pneuma bedeutet Leben, ohne dessen Ein- und Ausatmen alles Lebendige stirbt. Dieses „Spirare“ hat den gleichen Wortstock des „Sperare“, so dass die geistvolle und begeisterte Inspiration immer auch mit viel Hoffnung auf Besserung und Zukunft zu tun hat. In diesem Sinn kann man das Gesangbuch Gotteslob bemühen und dem modernen geistlichen Liedgut manche Inspiration verdanken, so im Pfingstlied „Atme in uns, Heiliger Geist“ (GL 346) oder „Gott gab uns Atem“ (GL 468). Das richtige Luft-Holen und -Abgeben ist auch als inhaltsreiches Symbol einer richtigen und wichtigen Atemtechnik zu verstehen. Die ungesunde Kurzatmigkeit heutiger Abläufe und Entwicklungen in Gesellschaft und Kirche sieht nur noch unzureichend die lebenslange Notwendigkeit einer langen Geschichte und eines gesunden Rhythmus. Demgegenüber wird die Langatmigkeit mancher Zeitgenossen und Amtsinhaber gerade von jungen Menschen als ermüdend und frustrierend empfunden. Lungenentzündung und verschleimte Bronchien im übertragenen Sinn sind der Grund für die fehlende Inspiration in den christlichen Kirchen, was sich am Mangel geistlicher Berufungen ablesen lässt. Das Pneuma des Christseins wieder zu entdecken, bedeutet ein neues Pfingsten.    et




Pfarrgemeinde St. Elisabeth Lehnerz

mit Dietershan und Bernhards


Steinauer Str. 4

36039 Fulda

 




Tel.: 0661-65270

Fax: 0661-69777

 
 


© Katholische Kirche Fulda Lehnerz

 

Pfarrgemeinde St. Elisabeth Lehnerz

mit Dietershan und Bernhards 


Steinauer Str. 4

36039 Fulda




Tel.: 0661-65270

Fax: 0661-69777



© Katholische Kirche Fulda Lehnerz