Osterwoche

Klapperkinder- und jugendliche 2017

Wie in vielen anderen katholischen Gegenden ist es in unserer Pfarrei St. Elisabeth ein alter Brauch, dass die Kinder (meist Ministranten) in der Karwoche mit hölzer-nen Instrumenten "klappernd" durch das Dorf ziehen. Dieser Brauch heißt im Allgemeinen Ratschen oder Klappern.

Wir nennen es in unserer Pfarrei "Klappern" und dieser Brauch wird hier noch sehr gepflegt. Mit diesem Brauch sollen die Gläubigen an die Gebetszeiten und Andachten erinnert werden. Der Überlieferung zufolge schweigen von Karfreitag bis Ostern die Glocken, weil die Klöppeln der Glocken nach Rom geflogen seien. Da die Glocken meistens zu einer festlichen Feier bzw. Stimmung erklingen, verstummen sie in der Zeit des Todes von Jesu.


Um 6 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr wird den Gläubigen hier in unseren Dörfern durch das Klappern an das Angelusläuten erinnert. Am Ostersonntag wird morgens die Aufersteheung Jesu verkündet. Am Karsamstag wird dann der "Lohn" eingesammelt, in Form von Eiern, Ostereiern, Süßigkeiten und Geld. Dabei ziehen die Kinder von Haus zu Haus und bringen Ostergrüße im Chor dar.


Wir bedanken uns für das große Engagement bei unseren Klapperkindern- und jugendlichen.




Pfarrgemeinde St. Elisabeth Lehnerz

mit Dietershan und Bernhards


Steinauer Str. 4

36039 Fulda

 




Tel.: 0661-65270

Fax: 0661-69777

 
 


© Katholische Kirche Fulda Lehnerz

 

Pfarrgemeinde St. Elisabeth Lehnerz

mit Dietershan und Bernhards 


Steinauer Str. 4

36039 Fulda




Tel.: 0661-65270

Fax: 0661-69777



© Katholische Kirche Fulda Lehnerz