Rückschau Familiengottesdienst
zum Muttertag, musikalisch begleitet durch die SongGruppe Lehnerz
 Ikonostase in Dietershan – Stiftung Edgar Müller
Der in Dietershan lebende und über die Region hinaus bekannte Maler von Ikonen stiftet den Großteil seiner ostkirchlichen Sakralkunst und damit sein Lebenswerk der örtlichen Sankt Anna-Gemeinde.
 
 
Rückschau Familiengottesdienst
zum Muttertag, musikalisch begleitet durch die SongGruppe Lehnerz
1
Ikonostase in Dietershan – Stiftung Edgar Müller
Der in Dietershan lebende und über die Region hinaus bekannte Maler von Ikonen stiftet den Großteil seiner ostkirchlichen Sakralkunst und damit sein Lebenswerk der örtlichen Sankt Anna-Gemeinde.
2
 
 

Begrüßung

Herzlich Willkommen!

Schon sind Sie mittendrin, in unserer aktiven Kirchengemeinde Lehnerz mit Dietershan und Bernhards. Auf den folgenden Seiten halten wir Sie auf dem Laufenden. Wenn Sie aber persönlichen Kontakt zu uns aufnehmen möchten, Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, schreiben Sie uns - oder noch besser -  kommen Sie einfach im Pfarrbüro vorbeiten.


Sie finden auf unserem Internetauftritt nicht nur Informationen zu unseren Kirchen und zu den Gottesdienstzeiten, sondern auch zu den unterschiedlichen Gruppen und aktuellen Veranstaltungen unserer Gemeinden. Wir laden Sie ein sich persönlich von der Lebendigkeit und Vielfalt unserer Gemeinden zu überzeugen.


Daher benennen wir bei Gruppen und Veranstaltungen auch Kontaktpersonen, Veranstaltungsort sowie Uhrzeiten.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Ihr Pfarreiteam

Aktuelles

 

Gottesdienstordnung für

Sankt Elisabeth Lehnerz,  Sankt Anna Dietershan,  Herz - Jesu Bernhards

Sobald die Glocken läuten, rufen sie die christliche Gemeinde zum Gottesdienst zusammen. Hier finden Sie eine Übersicht aller Eucharistiefeiern in unserer Pfarrei.

Wer macht was, wann und wo?

Aktuelle Information: 

Hinsichtlich der Erfahrungen mit der Teilnahme und Organisation hatte der PGR letztjährig entschieden, „ad experimentum“ die Zahl der Prozessionen zurückzunehmen. Sie sollen im Wechsel in den Filialgemeinden Dietershan und Bernhards stattfinden: In den geraden Jahren jeweils zu Christi Himmelfahrt in Bernhards und an Fronleichnam in Dietershan; in den ungeraden Jahren dann umgekehrt! In Lehnerz bleibt es bei der zentralen Feier von Hochamt und Fronleichnamsprozession. So hat dann jeder Ort jährlich eine Prozession. Herzliche Einladung zur Teilnahme in der Nachbarschaft!


Beichtgelegenheit:  

Sa. 16.30 Uhr in L;  

Dom.: Sa. 15-16 Uhr; 

Frauenberg werktags 9-11.00, 15.00-17.30 – Mi.: 19-20.30 Uhr  


Krankenkommunion: Freitag, 07.06.2019, ab 9.30 Uhr ! 


Nächste Kirchengemeinde-Kollekte: 06./ 07.07.2019 


Nächster Redaktionsschluss: Freitag, 24.05.2019 !


PFARRBÜRO :   Mo., Di., Mi., Fr.: 10 - 11.30 Uhr /  Do.: 15 - 17.30 Uhr
 

PFARRBÜCHEREI :     Donnerstags über Pfarrbüro !

GEMEINDEREFERENT für :   L :     Wolfgang Uffelmann, Tel.:  622.89 + 962.10.935 D&B : Vakant!


Sonntags „KinderKirche“ im Pfarrzentrum
Zeitgleich zum Pfarramt werden zur Monatsmitte die bis-her sog. „Kinder-Wortgottesdienste“ für Kleinkinder im Pfarrzentrum angeboten, beginnend um 10.00 Uhr mit ei-nem Sing-Kreis. Zum Vaterunser-Gebet vereint sich diese KinderKirche dann mit der Gesamtgemeinde!

Als nächste Termine: 16.06. und 11.08.!

 

Immer Vollgas ??!

Manchmal kann man sich der landläufigen Meinung kaum noch erwehren, dass das Motto: „Immer Mehr – Höher – Weiter – Größer – Schneller“ unsere gesamte Gesellschaft und unser privates Leben überrollt hat und beherrscht. Gerade das Schneller hat uns Menschen heute fest im Griff: Da ist die unbeherrschte Raserei und Drängelei im Straßenverkehr zu beklagen; die Situation von beruflichem Stress und Hektik, die die Arbeitsabläufe beschleunigen und nichts mehr auf’s Lager schieben. Die elektronische Welt lässt die einzelnen Phasen von Produktion und Kommunikation immer kleiner werden. Selbst in unserer Gewohnheit, miteinander zu reden, gleicht das Sprechen eher dem Staccato eines Maschinengewehrs.  et

Terminbekanntgaben 2019

Ikonostase in Dietershan – Stiftung Edgar Müller

Der in Dietershan lebende und über die Region hinaus bekannte Maler von Ikonen stiftet den Großteil seiner ostkirchlichen Sakralkunst und damit sein Lebenswerk der örtlichen Sankt Anna-Gemeinde. Auf einem in sog. Ochsenrot gehaltenen Hintergrund aus gemasertem Holz sollen in drei Reihen 42 Ikonen an der Stirnwand im linken Querhaus der Dietershaner Kirche unterhalb des Fensters und Gesimses präsentiert werden. In einer biblischen Thematisierung und Zuordnung nach zueinander gehörigen Heiligenmotiven werden so diese auf goldenem Hintergrund gemalten Illustrationen als Gesamtwerk der Öffentlichkeit zugeführt. Im Sinn der orientalischen Ikonostase, die Altar und Volkskirche in der östlichen Christenheit trennt, ruft die Reihung von Christus- und Heiligenbildern die Betrachter zu Gebet und Verehrung auf, oft verbunden mit einem Kerzenlicht. Die vorhandenen Großplastiken der Madonna und AnnaSelbdritt werden in Zukunft in der Galerie des Mittelschiffs angebracht sein; das dortige alte Herrlein’sche Altarbild sowie das Missionskreuz wandern jeweils um die Ecke auf die Rückseiten der Querschiffe. Für dieses über Dietershan hinaus bedeutsame Projekt sind Spenden herzlich erbeten – auf die Kirchenkasse Dietershan, IBAN: DE26 530 501 8000 1500 5155 ! – „Vergelt’s Gott!“ für diese kulturelle Aufmerksamkeit!! 

+++ Anmeldung bei Fam. Merten! +++
 

Sa., 27.07.2019., kfd-Fahrt nach Bad Hersfeld und Besuch der Festspiele mit „Funny Girl“.

Musical von Jule Styne (Musik), Isobel Lennart (Buch) und Bob Merrill (Texte)
in der Übersetzung von Heidi Zerning
Inszenierung Stefan Huber
Musikalische Leitung Christoph Wohlleben

Helfen und Unterstützen

Von der Gemeinde für die Gemeinde

Pfarrzentrum in Lehnerz

Unser pfarrgemeindliches Wohnzimmer hat in den letzten
Jahren eine neue vielseitige Küche erhalten sowie einen
Neuanstrich der flexibel zuschaltbaren Räume erfahren.
Nicht nur Gruppen und Veranstaltungen im Pfarreileben
haben hier ihren Ort. Für private Feiern und Nutzungen
kann man bei Frau Rozanna Krista als neue Zentrumsverwalterin,
Fon: 249.046.44, die Säle flexibel anmieten.

 

Zum Seminaristen-Tag:

Privatquartiere gesucht!


Vom 31. Mai bis 02. Juni 2019 ist der Deutsche Seminaristentag
in Fulda. Es werden 300 Seminaristen erwartet.


150 von Ihnen müssten privat untergebracht werden. Das
bedeutet: Wir suchen Familien bzw. Haushalte, die für jeweils
2 Übernachtungen mit Frühstück Seminaristen
aufnehmen können.


Bitte, sich melden im Lehnerzer Pfarrbüro,
Tel.: 65.270 – oder direkt im Priesterseminar Tel.:
0661-87.230 ! - Danke!

Rückschau der letzten Begegnungen 2019

 

Familiengottesdienst

anlässlich des Muttertages 2019 in der Herz-Jesu-Kirche in Fulda-Bernhards

 

Die kfd-Lehnerz

feierte mit allen Interessierten die Maiandacht an der Grotte in Eichenzell

 

Erstkommunion 2019

Die Kinder und Familien der Erstkommunion 2019 bedanken sich ganz herzlich für alle guten Wünsche und Geschenke. 

 

Blick auf das leere Grab verbindet Menschen

Bischof Dr. Michael Gerber predigte Ostersonntag im Hohen Dom zu Fulda


Fulda (bpf). Am Morgen der Auferstehung Jesu Christi kamen Maria Magdalena und andere Frauen, dann auch die Jünger Petrus und Johannes zum leeren Grab. „Das ist eine erste zarte österliche Erfahrung: Menschen, die in ihrem Leben zutiefst irritiert und verunsichert sind, deren Weg so manchen Abgrund erlebt hat, erfahren sich als ausgerichtet auf etwas Gemeinsames: Mit dem Blick auf das leere Grab wächst die Verbindung untereinander.“ Das hob der Fuldaer Bischof Dr. Michael Gerber in einem feierlichen Pontifikalamt am Ostersonntag im Fuldaer Dom hervor.                                                                                      

 

Osternacht mit Osterfeuer

An Ostern vollendet sich der im Weihnachtsfest angekündigte Heilsplan Gottes. Jesus Christus, der zu uns kam als das „Licht der Welt“ (Johannes 8,12), wird an Ostern zum Licht der Hoffnung. Die Lichtsymbolik spielt an Ostern eine ähnlich große Rolle wie an Weihnachten. Die Osternachtfeier, die je nach dem am Abend vor Ostersonntag oder am frühen Ostermorgen stattfindet, beginnt in der Regel außerhalb der Kirche an einem Feuer, dem sogenannten Osterfeuer. Daran wird die Osterkerze, Symbol für den auferstandenen Christus, angezündet und mit den Worten „Lumen Christi“ (lateinisch für: Licht Christi) brennend in die noch dunkle Kirche getragen. Die Flamme der Osterkerze wird an die Gläubigen weitergereicht, so dass der Kirchenraum immer mehr vom Licht, dem Symbol der Auferstehung, erhellt wird.

 

Klapperkids 2019

Kirchengemeinde St. Anna in Fulda-Dietershan


Das "Karfreistagsklappern" ist in der St. Elisabeth Pfarrei in Fulda-Lehnerz ein lebendiger Brauch, den die Kinder der Ortsteile Lehnerz, Bernhards und Dietershan kultivieren.

Traditionell schweigen in den katholisch geprägten Dörfern der Pfarrei St. Elisabeth von Karfreitag bis zur Auferstehungsfeier am Ostersonntag die Kirchenglocken. Keineswegs ruhig geht es aber in den drei Pfarrgemeinden zu. Im Gegenteil: Ausgestattet mit Klappern und Ratschen ziehen die Kinder der Dörfer mehrmals am Tag von Haus zu Haus, um ordentlich Lärm zu machen. Das "Karfreitagsklappern" geht auf einen von alters her überlieferten Brauch zurück. 


Wir bedanken uns ganz herzliche bei allen engagierten Kindern/Jugendlichen sowie den Organisatoren/innen und Begleitpersonen wie auch für die Verpflegung an dem Tag mit leckerem Essen und erfrischenden Getränken.


Klapperkids 2019

Kirchengemeinde Herz-Jesu in Bernhards


Das "Karfreistagsklappern" ist in der St. Elisabeth Pfarrei in Fulda-Lehnerz ein lebendiger Brauch, den die Kinder der Ortsteile Lehnerz, Bernhards und Dietershan kultivieren.

Traditionell schweigen in den katholisch geprägten Dörfern der Pfarrei St. Elisabeth von Karfreitag bis zur Auferstehungsfeier am Ostersonntag die Kirchenglocken. Keineswegs ruhig geht es aber in den drei Pfarrgemeinden zu. Im Gegenteil: Ausgestattet mit Klappern und Ratschen ziehen die Kinder der Dörfer mehrmals am Tag von Haus zu Haus, um ordentlich Lärm zu machen. Das "Karfreitagsklappern" geht auf einen von alters her überlieferten Brauch zurück. 


Wir bedanken uns ganz herzliche bei allen engagierten Kindern/Jugendlichen sowie den Organisatoren/innen und Begleitpersonen wie auch für die Verpflegung an dem Tag mit lecker gegrillten Würstchen und erfrischenden Getränken.


 

Palmsonntagsgottesdienst in der St. Elisabeth- Kirche

Heute, am Palmsonntag, denken wir an Jesu Einzug in Jerusalem. Die Menschen jubeln Jesus zu . Sie schauten zu ihm auf, zu ihm, von dem sie Freiheit und Frieden erhofften. H ohe Erwartungen ruhten auf Jesus. Die Juden sahen in ihm den König, der sie von der römische n Besatzung befreien würde, der die politische Situation ve rändere und die Römer verjagen würde, wenn er sein Königreich aufbaut. Und jetzt zog er in Jerusalem ein. Die Menschen feierten ihn und spürten, da ss etwas passieren wird. Sie forderten Jesus geradezu auf, sich endlich als diesen König zu zeigen, den sie sich erhofften. Aber was für ein König ist Jesus, für die Menschen damals und auch für uns heute? 

 

Kinderkreuzweg in Herz-Jesu

Entstanden ist der Kreuzweg ursprünglich als Jerusalem-Pilgerweg vor Ort: In frühen Zeiten konnte nicht jeder, der wollte, einfach nach Jerusalem reisen, um die Wirkungsstätten von Jesus aufzusuchen und sich ihm dort nahe zu fühlen. So entstand die Idee, einfach im Kopf den letzten Weg mit Jesus mitzugehen. Dieser Weg wurde so gestaltet, dass er möglichst viel an Jesus erinnerte.


 

Kreuzwegandacht in der St. Elisabeth Kirche in Lehnerz

Seit der Zeit um 1600 wurden Kreuzwege mit 14 bebilderten Stationen errichtet. Sie zeigten den Weg Jesu von der Verurteilung durch Pontius Pilatus bis zur Kreuzigung und Grablegung. Als 15. Station diente die jeweilige Kirche als Abbild der Grabeskirche von Jerusalem. Diese Form geht auf den Franziskaner Leonhard von Porto Maurizio († 1751) zurück.


 

Segnung der Osterkerze

Unsere Kindergartenkinder der  kath. KiTa Pusteblume in Fulda-Lehnerz ließen ihre selbst gestalteten Osterkerzen in der St. Elisabeth-Kirche segnen. Ein sehr schöner und traditioneller Brauch der kindgerecht und mit viel Liebe von den Erzieherinnen gemeinsam mit Herrn Pfarrer Msgr. Dr. Günter Etzel vorbereitet und umgesetzt wurde.

 

Messdienerausflug 2019

"Dicker Turm" in Künzell . Wir hatten für 2 Stunden 3 Bahnen gemietet und waren fast komplett mit 22 Messdienern angetreten um unser Können unter Beweis zu stellen. Zu Anfang haben wir zum Eingewöhnen auf allen Bahnen ein normales Spiel gemacht. Der ein oder andere Strike war auch darunter (also alle 10 im ersten Wurf). Danach konnten wir noch verschiedene Spielvariationen ausprobieren. Bei Gummibärchen und Cola verflog die Zeit wie im Fluge und war eine tolle Abwechslung. Vielen Dank möchte wir Messdienern den Müttern und Vätern sagen die uns hinbrachten und wieder abholten.

 

Jugendgottesdienst St. Anna-Dietershan

„ Jugend macht was draus!“. Die Projektpartner in El Salvador unterstützen junge Menschen, für sich selbst einen Weg zu finden. Sie können so an der eigenen Zukunft und der Zukunft der Gemeinschaft arbeiten, um aus eigener Kraft einen Weg aus der Welt voller Gewalt und Kriminalität zu finden. So sagt Tatiana, die in einer Jugendgruppe engagiert ist: „Wir zeigen durch unser Engagement, dass wir Jugendliche nicht mit Gewalt gleichzusetzen sind, dass wir nicht automatisch gewalttätig sind.“



 

kfd-Lehnerz lud ein...

 Fr., 01.03., 18.00 Uhr in der Sankt-Paulus-Kirche in Ziehers-Nord: Ökumenischer Gottesdienst zum „Weltgebetstag der Frauen“; anschl. Begegnungim Pfarrheim.


 

Tauferneurungsgottesdienst im Januar

mitgestaltet von der Songgruppe Lehnerz

 

Erneuerung der Taufe für die Jahrgänge 01.07.2014 - 30.06.2016

„Es sind Jahre ins Land gegangen, dass Ihr Kind in unsereren Kirchen oder anderorts getauft wurde. Mit diesem Sakrament wurde Ihr Kind ein Kind Gottes!“


Am heutigen 09.01.2019 besuchten die Vorschulkinder der KiTa Pusteblume um 10.00 Uhr unsere St. Elisabeth-Kirche in Lehnerz und frischten ihr Wissen zum Thema Taufe gemeinsam mit ihrer KiTa-Leitung Frau Gorsemann und einer weiteren Kollegin auf. Herr Pfarrer Msgr. Dr. Günter Etzel zeigte ihnen an anschaulichen Beispielen was wir am Fest der "Taufe des Herrn" am Sonntag feiern. 


 

" Unter dem Motto "Brot statt Böller"

startete die diesjährige Sternsingeraktion am 31.12.2018.

Wir trafen uns um 12:00 Uhr mit ca. 40 Sternsingern im Alter von 8-17 Jahren im Feuerwehrraum um uns erstmal bei Pizza für die gemeinsame Sammelaktion zu stärken.

 

" Unter dem Motto "Brot statt Böller"

startete die diesjährige Sternsingeraktion am 31.12.2018, auch in Herz-Jesu-Bernhards

 

Kinderchristmette mit

Krippenspiel in der St. Elisabeth Kirche in Lehnerz

 

Segnungsfeier für Ehepaare

mit Ehe-Erneuerung und Eucharistie.

Jahresrückschauen

 

Jahresrückschau und Zusammenfassung

Feste, Feiern und besondere Treffen im Jahr 2019

 

Jahresrückschau und Zusammenfassung

Feste, Feiern und besondere Treffen im Jahr 2018

 

Jahresrückschau und Zusammenfassung

Feste, Feiern und besondere Treffen im Jahr 2017

UNSER KIRCHENJAHR

Eine Jahresübersicht feststehender Termine der Pfarrei finden Sie hier. Viel Freude beim Stöbern. Wir freuen uns auf viele schöne Begegnungen und gemeinsame Momente.

 

© Katholische Kirche Fulda Lehnerz